Adwords Editor
Übersicht des magischen Tools für Ihre Werbekampagnen
Vielleicht kennen Sie bereits das Problem - Sie haben dutzende, hunderte, tausende Keywords und Anzeigen in Ihrer Google Ads Kampagne und müssen sämtliche Änderungen mit ein paar Klicks vornehmen. Adwords Editor kann Ihnen dabei helfen und das Leben erleichtern. Insbesondere bei großen Konten mit Änderungsbedarf ist Adwords Editor ein lebenswichtiges Tool.
wir nennen zu Beginn 5 Punkte, wie du von diesem Tool profitieren kannst und dann zeigen wir dir den neuen Interface von innen aus.
Wie profitieren Sie
von Adwords Editor?
Punkt 1: Adwords Editor ist kostenlos


Google-Team hat uns das Leben erleichtert und eine kostenlose Desktop-Anwendung zur Verwaltung der Kampagnen entwickelt. Hier geht es zum Herunterladen. Das Programm ist erhältlich für Windows oder Mac.

Installieren Sie es und verknüpfen Sie es mit Ihrem Google Ads-Konto verknüpfen. Klicken Sie oben links auf Konto->öffnen und dann wählen Sie oben links hinzufügen. Sie müssen jetzt mit Ihrem Google Ads Konto anmelden. Öffnen Sie Browser zur Anmeldung und wählen Sie Ihr Konto bzw. melden Sie sich an. In Ihrem Browser sehen Sie jetzt eine Warnung: Google Ads Editor benötigt Zugriff auf Ihr Google-Konto. Drücken Sie "Zulassen". Jetzt sehen Sie den Code, den Sie kopieren sollen und anschließend in Adwords Editor eingeben.

Jetzt sehen Sie also eine Liste mit Ihren Konten. Wählen Sie das passende aus oder alle auf einmal und laden Sie sie herunter. Klicken Sie auf Öffnen. Jetzt sehen Sie Ihr Konto im Schnitt.

Punkt 2: Sie können Änderungen offline durchführen
In Adwords Editor können Sie Änderungen in den Werbekampagnen offline durchführen und sie anschließend in Ihr Google Ads Konto hochladen. Sofern Ihr Konto einmal heruntergeladen wird, brauchen Sie für Adwords Editor also dauerhaft keine stabile Internetverbindung. Sie können im Zug oder im Bus fahren und die Werbekampagnen mit Ihrem Computer kinderleicht offline optimieren.


Punkt 3: Mit Adwords Editor können Sie kampagnenübergreifend arbeiten und mehrere Anpassungen auf einmal durchführen.
Nutzen Sie das Tool, um mehrere Elemente in einem Zug zu ändern. In Google Ads gibt es einen speziellen Begriff dafür: Bulk-Bearbeitungen. Mit Adwords Editor können Sie also Bulk-Bearbeitungen an Keywords, Anzeigengruppen, Kampagnen so einfach vornehmen.

Sie können Keywords und Anzeigen zwischen Anzeigengruppen und Kampagnen verschieben, die kopieren und einsetzen sowie Anzeigentexte suchen und ersetzen.
Punkt 4. Sie können doppelte Keywords auslesen

Doppelte Keywords sind Gift für erfolgreiche Kampagnen, da sie miteinander konkurrieren. Es beeinflusst den Qualitätsfaktor deiner Werbekampagnen und erschwert die Verwaltung der Werbekampagnen. Dies sollen Sie natürlich vermeiden.

Um doppelte Keywords zu finden hat Google in der Spalte Tools die Funktion "Identische Keywords suchen" eingebaut. Beim Drücken auf "Identische Keywords suchen", beachte die Optionen Wortfolge, Übereinstimmungstypen, Ort der Duplikate. Hier werden per Knopfdruck mehrfach genannte Keywords ausgelesen, die Sie anschließend direkt entfernen können.

Punkt 5: Im Adwords Editor können Sie alle Änderungen rückgängig machen
Stellen wir uns vor, Sie haben im Adwords Editor aus Versehen einen groben Fehler gemacht. Sie sind nicht unmittelbar für die Öffentlichkeit sichtbar, vor allem weil Sie im Offline-Modus arbeiten. Darüber hinaus können Sie mit Adwords Editor verschiedene Änderungen in den Kampagnen wiederholen oder rückgängig machen. Bevor Sie Änderungen kampagnenweit vornehmen, können Sie sie im Entwurfsmodus überprüfen. Es ist auch möglich, Dateien zu exportieren und an Kollegen zu senden, um eine zweite Meinung einzuholen.
Fazit
Obwohl AdWords Editor zu einem der must have Tools für Online Marketer gehört, wissen viele nicht einmal von seiner Existenz. Mit dem AdWords Editor können Sie spielend einfach mehrere Kampagnen oder Anzeigengruppen offline optimieren.

Der AdWords Editor hat auch unsere Arbeit in unserer Agentur enorm verändert und zu deutlichen Produktivitätssteigerungen geführt.

Mehr über Adwords Editor
Weitere Blog-Beiträge
Erfahren Sie mehr über Google Ads-Marketing