5 Tipps für erfolgreiche Werbung auf Youtube

Ganz gleich, ob ihr die Markenbekanntheit und die Kaufbereitschaft der Nutzer steigern oder mehr Conversions erzielen möchtet.

TIPP 1: Relevanz als Schlüssel zum Erfolg

Wenn Sie wirklich die richtige Zielgruppe erreichen möchten, sollten Sie verschieden Ausrichtung Methoden verwenden - sowohl die demografische Ausrichtung (Alter, Geschlecht, Elternstatus oder Haushaltseinkommen) als auch erweiterte Ausrichtung auf Zielgruppen:
1) Benutzerdefinierte Zielgruppen mit gemeinsamen Interessen
Mit der erweiterten Ausrichtung auf Zielgruppen auf YouTube können Sie potenzielle Kunden ansprechen, die bereits ein starkes Interesse an bestimmten Themen gezeigt haben.
2) Kaufbereite Zielgruppen
Wenn Sie eine dieser Zielgruppen auswählen, erreichen Sie Nutzer, die sich für bestimmte Produkte interessieren und den Kauf eines Produkts oder einer Dienstleistung, wie Sie sie anbieten, ernsthaft in Erwägung ziehen.
3) Lebensereignisse
Sie erreichen damit potenzielle Kunden auf YouTube und in Gmail, wenn sich ihr Kaufverhalten und ihre Markenpräferenzen im Laufe ihrer Lebensphasen ändern, z. B. bei Umzug, Abschluss des Studiums oder Heirat.
4) Video-Remarketing
Damit erreichen Sie Nutzer basierend auf früheren Interaktionen mit Ihren Videos, Ihren TrueView-Anzeigen oder Ihrem YouTube-Kanal. Wenn Sie Ihr Remarketing-Konto bereits mit Ihrem Google Ads-Konto verknüpft haben, werden benutzerdefinierte Listen automatisch für Sie erstellt.

TIPP 2: Anzeigen richtig zusammenfassen

Ihr müsst das Video, das in der Anzeige genutzt wird, richtig aufbauen. Hier sind 4 Punkte die man berücksichtigen muss:
Angebot gleich zu Beginn präsentieren
Ziehen Sie die Zielgruppe mit einer direkten und relevanten Botschaft in Ihren Bann.
Marke glaubwürdig darstellen
Zeigen Sie Ihr Produkt und nicht nur Ihr Logo.
Eindeutigen Call to Action einfügen
Machen Sie den Zuschauern einfach klar, welche Aktion sie ausführen sollen.
Gleich ins Detail gehen
Erstellen Sie ein Creative basierend auf bestimmten Interessen Ihrer Zielgruppe.
TIPP 3:
Emotionen auslösen
Wenn Menschen auf emotionaler Ebene angesprochen werden, sind sie empfänglicher für gut übermittelte Botschaften.
Außerdem können bei TrueView die ersten fünf Sekunden einer Anzeige nicht übersprungen werden. Sie haben also ein wertvolles Zeitfenster, in dem sich eine Verbindung zum Nutzer aufbauen lässt. So können Sie in diesen ersten fünf Sekunden die Aufmerksamkeit der Zielgruppe gewinnen und sie zu Aktionen motivieren.

Für TrueView In-Stream-Anzeigen zahlen Sie nur, wenn ein Nutzer sie ansieht. Wird das Video überspringen, bevor 30 Sekunden vorbei sind bzw. bevor bei kürzeren Anzeigen das Ende erreicht ist, entstehen Ihnen gar keine Kosten.
TIPP 4
Aktionen leicht machen
Auch wenn es vielleicht offensichtlich ist: Sie sollten den Zuschauern sofort klarmachen, was sie tun müssen, wenn ihnen Ihr Angebot gefällt.
Verwenden Sie Calls to Action wie "Anmelden", "Jetzt buchen" oder "Mehr erfahren".
TIPP 5
Werbung auf Youtube ist relativ billig, deshalb empfehlen wir die Werbung auf jeden Fall zu testen.
Weitere Blog-Beiträge
Erfahren Sie mehr über Google Ads-Marketing